Age Management

Der Begriff "Age Management" hat gute Chancen, zum neuen Schlüsselbegriff für Personalverantwortliche zu werden. Es geht dabei um ältere Arbeitnehmer.
Häufig werden diese mit allen Mitteln aus dem Arbeitsleben gedrängt. Das sollte nicht hingenommen werden, denn ältere Arbeitnehmer werden angesichts der demografischen Entwicklung immer unverzichtbarer.

Entscheidend ist, wie es gelingt, Bewusstsein für die sich mit dem Alter wandelnden Stärken der Menschen zu entwickeln. Ziel ist die Beschäftigung bis zum "normalen" Ruhestand (Rente, Pension).

Es geht um mehr als um punktuelle Gesundheitsförderung und Qualifikation. Ältere Arbeitnehmer sollen darin gestärkt werden, Organisationsänderungen mitzutragen. Sie sollen motiviert werden, sich Mut anzutranieren und sich auf Neues einzulassen. Ziel ist ein Arbeitsumfeld, in dem jüngere und ältere Arbeitnehmer ihre Fähigkeiten optimal einbringen können.

Siehe auch:

Bezug zu QET-Richtlinien:

E13 50plus

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp:

RSSGoogle+FacebookTwitter