Corporate Identity

Corporate Identity (CI) ist die „Persönlichkeit“ bzw. der „Charakter“, die Identität eines Unternehmens, das als einheitlicher Akteur handelt und wahrgenommen wird. Sie entsteht durch den abgestimmten Einsatz von Verhalten, Kommunikation und Erscheinungsbild nach innen und außen. Dokumentierte Basis ist das Unternehmensleitbild, das durch die Corporate Identity mit Leben gefüllt wird.

 

Typischerweise umfasst die CI: Unternehmensphilosophie, Firmenname, Logo, Umgangsformen, Art des Sprechens und Begrüßens, Kleiderordnung, Firmensymbole, Architektur und Anordnung der Firmengebäude, Gestaltung von Dokumenten und Texten, visuelle und akustische Zeichen, Bürogestaltung, erkennbare Hierarchien, Sitzordnung, Farbgestaltung, Gestaltung von Werbeanzeigen, Begrifflichkeiten und - sofern zutreffend - das besondere Versprechen des Unternehmens als Marke.

 

Mit einem CI-Konzept wird angestrebt, das Unternehmen einheitlich in Bezug auf Arbeitsweise, Leistungen und Selbstverständnis zu präsentieren. Dazu gehört die Darstellung des Unternehmens nach innen, damit sich ein Wir-Gefühl entwickelt und festgesetzte Normen durchgesetzt werden, und die Darstellung nach außen gegenüber Mitbewerbern, Kunden und Lieferanten.

 

Strategisches Ziel der Corporate Identity ist eine nachhaltige Unternehmensentwicklung.

Siehe auch:

UnternehmensleitbildChange ManagementCorporate GovernanceEmployer BrandingLeadership

Bezug zu QET-Richtlinien:

T01 LeitlinienT02 CIT03 UnternehmenstransparenzT04 PreisbildungT05 VerträgeT06 Social MediaT12 Kommunikation

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp:

RSSGoogle+FacebookTwitter