Flexible Organisation

Zunehmend werden betriebliche Aufgabenbereiche wie Auftragsabwicklung, Entwicklung, Neuorganisation, Produkteinführung und vieles andere mehr in Projektform organisiert und durchgeführt.

Die Fähigkeit, in kürzester Zeit Lösungen für oft komplexe Probleme anzubieten, sind heute erfolgsentscheidend. Diese Anforderungen kann man häufig am besten mit einer flexiblen, effizienten Projektorganisation erfüllen. Für den Erfolg von Projekten ist der Umgang des Unternehmens mit neuen Problemstellungen und die konsequente Anwendung von Projektmanagement-Methoden und -Werkzeugen durch kompetente und motivierte Mitarbeiter entscheidend.

Projekte sind quasi der Mikrokosmos, in dem sich die Voraussetzungen für eine zeitgemäße Unternehmensführung herausbilden. Für die Aufbau- und Ablauforganisation eines Unternehmens bedeutet ein hoher Anteil an Projekten, dass alte Strukturen in Frage gestellt, umfunktioniert, aufgelöst bzw. teilweise ersetzt werden müssen.

Wichtigste Vorteile einer Projektorganisation:
- Limits bei Zeitaufwand und Kosten
- Konkrete Zielvorgaben, auch für Teilziele
- Flexible Reaktion auf sich ändernde Bedingungen
- Lösung neuartiger, innovativer Aufgaben
- Zusammenführung von Einzelaufgaben, auch verschiedener Bereiche
- Teams mit Mitarbeitern unterschiedlicher Kompetenzen

Siehe auch:

ArbeitsprozessChange ManagementEffizienzEffektivitätKontinuierlicher VerbesserungsprozessManagementsystemeProzessmanagementRe-EngineeringOrganisation

Bezug zu QET-Richtlinien:

Q06 Change ManagementQ07 PersonalmanagementQ05 EigenverantwortungQ13 NachfolgeQ16 Flexible OrganisationQ20 KVPE05 DatenschutzT03 UnternehmenstransparenzT15 BenchmarkingT16 SWOT

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp:

RSSGoogle+FacebookTwitter