Lernende Organisation

Lernende Organisation (LO) bezeichnet eine anpassungsfähige, auf äußere und innere Reize reagierende Organisation. Der Begriff wird in der Organisationsentwicklung (OE) verwendet.

Eine lernende Organisation ist idealerweise ein System, das sich ständig in Bewegung befindet. Ereignisse werden als Anregung aufgefasst und für Entwicklungsprozesse genutzt, um die Wissensbasis und Handlungsspielräume an die neuen Erfordernisse anzupassen. Dem liegt eine offene und von Individualität geprägte Organisation zugrunde, die ein innovatives Lösen von Problemen erlaubt und unterstützt.

Nach P. M. Senge erfordert eine Lernende Organisation 
- Individuelle Reife durch Persönlichkeitsentwicklung
- Mentale Modelle zur Erklärung der Welt um uns
- Gemeinsame Visionen, die aus gemeinsamen Zielen, Zwecken, Aufgaben entstehen
- Lernen im Team, das stattfindet, wenn sich die Mitglieder einer Gruppe verstehen
- Denken in Systemen durch ganzheitliche Betrachtung.

Siehe auch:

Bezug zu QET-Richtlinien:

Q17 Lernende Organisation

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp: