Mediation

(= Vermittlung) ist ein strukturiertes Verfahren zur konstruktiven Beilegung oder Vermeidung von Konflikten.
Die Konfliktparteien (Medianden) wollen mit Unterstützung einer dritten, unparteiischen Person (Mediator) zu einer einvernehmlichen Vereinbarung gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Die Mediation ist keine Institution wie Schiedsgericht, Gütestelle, Schlichtungsstelle o. ä. Vom Mediator werden keine Entscheidungen getroffen, keine Empfehlungen und keine Vorschläge für eine mögliche Konfliktregelung formuliert.
Mediation hat vielmehr das Ziel, einen sicheren Rahmen zu schaffen, in dem die Konfliktparteien über ihren Konflikt und dessen Hintergründe sprechen und in dem sie eine selbstbestimmte, einvernehmliche und konkrete Konfliktregelung erarbeiten können.

Siehe auch:

KonfliktmanagementBetriebsklimaVerhaltenskodexVertragskultur

Bezug zu QET-Richtlinien:

Q03 LeadershipE17 ComplianceT01 LeitlinienT05 VerträgeT08 KonfliktmanagementT17 Mediation

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp:

RSSGoogle+FacebookTwitter