Performance Management

(dt.: Leistungsmanagement) befasst sich mit der Leistungssteuerung in Unternehmen.

Mit dem Performance Managements wird eine systematische Leistungsmessung, -steuerung und -kontrolle von Mitarbeitern, Teams und Prozessen angestrebt. Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung sowohl der individuellen Leistungen als auch der Unternehmensleistung insgesamt. Mit dem Performance Management sollen u. a. Lerneffekte erzielt und die Mitarbeitermotivation aufgebaut werden. Als Datenbasis dient ein Performance Measurement-System (z.B. das Balanced Scorecard) zur objektiven und ausgewogenen Leistungserfassung.

Allen Ansätzen des Performance Managements ist gemeinsam, dass sie neben finanziellen auch (und insbesondere) zukunftsorientierte nichtfinanzielle Größen einbeziehen, um eine ganzheitliche Planung und Steuerung der Leistung und der Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu ermöglichen. Leistung ist hier im Sinne von Leistungserbringung sowohl als Prozessablauf wie auch als Ergebnis zu verstehen. Die prozesszentrierte Leistungsbetrachtung ist die Basis des Process Performance Managements.

Allgemein wird ein ausgewogener Mix von Größen zur Messung der finanziellen Ergebnisse, der Prozesseffizienz, der Qualität und der Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit gefordert.

Siehe auch:

MitarbeiterführungCoachingBalanced ScorecardControllingEffektivitätEffizienzKennzahlensystemeManagementsystemeMotivationProzessmanagementProzessoptimierungUnternehmenszieleRessourcenmanagement

Bezug zu QET-Richtlinien:

Q01 FührungskompetenzenQ03 LeadershipQ04 MitarbeiterQ15 ProzesseT07 ZielvereinbarungenQ14 Ressourcen

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp:

RSSGoogle+FacebookTwitter