Unternehmensführung

 = Geschäfts- und Betriebsleitung als originärer Faktor, von dem dispositive Faktoren wie Planung, Organisation, Kontrolle/Überwachung abgespaltet werden können.

In der Unternehmensführung unterscheidet man drei Managementebenen: Topmanagement, Middle Management und Lower Management. Das Topmanagement hat die unternehmensweit relevanten Führungsentscheidungen zu treffen.

Originäre Aufgaben der Unternehmensführung sind:
Festlegung der langfristigen Rahmenkonzeption für die strategischen Geschäftsfelder sowie Konzeption, Einführung und Pflege wesentlicher, leistungsfähiger Systemstrukturen (Organisationssystem, Planungs- und Kontrollsysteme). Der Unternehmensführung obliegt es, die großen betrieblichen Teilbereiche zu koordinieren.

Siehe auch:

UnternehmenskulturStrategisches ManagementManagementsystemeOrganisationRe-EngineeringRisikomanagementCoachingVerhaltenskodexCorporate GovernanceEhrbarer KaufmannLeadership

Bezug zu QET-Richtlinien:

Q01 FührungskompetenzenQ03 LeadershipQ04 MitarbeiterQ02 Soziale KompetenzenQ06 Change ManagementQ07 PersonalmanagementQ05 EigenverantwortungQ15 ProzesseQ16 Flexible OrganisationQ19 RisikomanagementQ17 Lernende OrganisationQ18 InnovationE01 WirtschaftsethikE17 ComplianceT01 LeitlinienT02 CIT03 Unternehmenstransparenz

Literaturempfehlung:

Kompetenz-Tipp:

RSSGoogle+FacebookTwitter